Filsursprung hinter Wiesensteig

Ein beliebtes Ausflugsgebiet ist der Filsursprung hinter Wiesensteig. Wiesensteig selbst ist ein interessantes kleines Nest mit vielen Fachwerkhäusern. Die Gassen sind so schmal, dass ein respektvolles Warten auf andere Verkehrsteilnehmer hier zum Standard gehört. Dahinter gibt es eine schmale Straße in Richtung Filsursprung, direkt entlang der Fils. Hier soll übrigens ein Biber wohnen, der mit seinem Dammbau das Gelände gerne mal unter Wasser setzt.

Auf einem großen Wanderparkplatz kann man sein Auto abstellen, weiter geht es zu Fuß. Es gibt einen gut ausgebauten Weg etwas höher gelegen und einen kleineren Weg näher an der Fils dran. Daher kann man hier auch gut einen kleinen Rundgang machen.

Das Tal selbst ist schön. Ich mag lieber Wald, den gibt es hier nur an den Berghängen links und rechts. Die Fils bietet viele verschiedene Fotomotive unterwegs, so darf man sich hier ruhig Zeit lassen. Ich war direkt nach einem Unwetter da, es zeigten sich kleinere Überschwemmungen.

Die Natur selbst ist sehr schön und bietet einiges an Abwechslung. Für mich persönlich ist das Tal zu touristisch ausgebaut: So gibt es einen großen Grillplatz und die Quelle selbst ist sehr eingebaut. Hier oben finden auch regelmäßig Feste statt. Für einen Naturfotografen nicht wirklich schön. Für Wanderer wiederum bietet auch die Umgebung viel, inkl Rundwanderweg zur Burg Reußenstein.

Der Filsursprung selbst ist – wie der Blautopf – ebenfalls eine Karstquelle. Je nach Niederschlag der letzten Tage zeigen sich auch mehre kleine zuspeisende Wasserläufe. Wild gelassen wurde die Fils aber nur auf ihren ersten Kilometern. Entlang ihres Laufes bis in den Neckar sammeln sich perlschnurartig Dörfer und Städte, teilweise nur mit wenigen Metern Abstand. Es gibt im Verlauf immer wieder recht schöne Ecken, diese sind aber eher klein und lohnen sich nur für Anwohner oder eine kurze Pause auf der Durchreise. Für Radfahrer ist das Filstal übrigens recht angenehm dank gut ausgebauter Radwege.

6 Kommentare

    1. Sorry für die späte Veröffentlichung, diesen Kommentar hatte mein Spamfilter aussortiert.

      Ich werde da demnächst noch einmal hinfahren und die Runde mit der Burg Reußenstein komplettieren, vielleicht auch noch die Neidlinger Wasserfälle.

    1. Ich werde da demnächst auch noch einmal hinfahren. Die Burg Reußenstein interessiert mich noch und die Neidlinger Wasserfälle sowieso. Von der Burg habe ich schon ein paar Fotos, aber die Neidlinger Wasserfälle habe ich wegen der vielen Sperrungen noch nicht erreicht.

Kommentar verfassen